Folgen

Wie verbuche ich die Löhne in der bexio Finanzbuchhaltung?

Derzeit muss die Lohnabrechnung in der Finanzbuchhaltung manuell verbucht werden (manuelle Buchungsmaske). Wir empfehlen dies monatlich zu tun, damit Ihre Finanzbuchhaltung zeitnah geführt wird. Dazu stellt Ihnen die bexio-Lohnbuchhaltung nach jedem abgeschlossenem Lohnlauf einen entsprechenden Buchungsbeleg zur Verfügung

Wir werden das automatisieren, jedoch können wir Ihnen zum derzeitigen Zeitpunkt nicht mitteilen, wann das der Fall sein wird.

Kontenplan

Wie Sie die Konten in der Lohnbuchhaltung und der bexio Finanzbuchhaltung anlegen können, erfahren Sie hier: Kontenplan anlegen

Lohnabrechnung

Erst wenn die monatliche Lohnabrechnung abgeschlossen wird, steht Ihnen der Buchungsbeleg zum Download zur Verfügung. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Beitrag: Lohnabrechnung durchführen.

Am Ende erhalten Sie direkt unter "Lohnabrechnung" im jeweiligen Monat (sofern dieser abgeschlossen ist) den Buchungsbeleg als Excel-Datei. 

Bildschirmfoto_2017-09-05_um_14.55.32.png

Erfassen Buchungsbeleg in der Finanzbuchhaltung

Verbuchen Sie, wie im Video gezeigt, Zeile für Zeile die einzelnen Geschäftsfälle.

lohn_verbuchen.gif 

Da es sich um einen wiederkehrenden Vorgang handelt, empfehlen wir die ganze Buchung als Vorlage abzuspeichern. Klicken Sie dazu auf die 3 Punkte und speichern Sie die Vorlage ab. Klicken Sie am Ende auf "Buchen". 

Bildschirmfoto_2017-09-05_um_15.09.13.png

Tipp

Über das Kontenblatt können Sie das Lohndurchlaufkonto (z. B. 1091) prüfen, es sollte nach jeder Verbuchung ausgeglichen sein (Saldo = 0). Für Fragen bezüglich korrekter Verbuchung wenden Sie sich bitte an Ihren Treuhänder. Er ist gerne bereit, Ihnen eine entsprechende Vorlage zu erstellen.

Bildschirmfoto_2017-11-07_um_16.12.59.png

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen