Folgen

Update-News vom 08.11.2017

Liebe bexio-Community

Gerne informieren wir Sie über unser Update, das per 8.11.2017 automatisch eingespielt wurde. Sie müssen keine Aktualisierungen vornehmen.

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Die alte manuelle Buchungsmaske wurde deaktiviert - die Vorlagen wurden in die neue manuelle Buchungsmaske übernommen
  • Bei manuellen Buchungen auf ein Sammelkonto oder ein MWST-Konto erscheint eine Warnung, dass diese Konten nicht direkt bebucht werden sollen
  • Im Kontenplan wird die Kontoart anhand der Kontennummer automatisch gesetzt
  • Die Dokumentenansicht für Kunden ("bexio Network") wurde für kleine Bildschirme optimiert, so dass Ihre Kunden das Angebot oder die Rechnung auch auf dem Smartphone oder Tablet ansehen können

Fehlerbehebungen

  • Gesehen / Gelesen Icon: Die Kennzeichnung, ob Ihr Endkunde das Dokument gesehen / gelesen hat, wird wieder korrekt dargestellt
  • Wenn ein User keine Zugriffsberechtigung für die Dokumentenvorlagen hat, erhält er keine allgemeine sondern eine spezifische Fehlermeldung
  • Die Standards für Dokumentvorlagen werden nun wieder korrekt angewendet, wenn aus Angeboten Aufträge oder Rechnungen erstellt werden
  • In der Dokumentengestaltung kann der Abstand zwischen Adressblöcken und der eigentlichen Rechnung auch in Internet Explorer 11 und Edge einfach eingestellt werden
  • Bei Bestellungen können wieder Texte hinterlegt werden
  • In Internet Explorer 11 können nacheinander wieder unlimitiert manuelle Buchungen gemacht werden
  • Im Beschreibungsfeld der manuellen Buchungen stehen neu in Chrome bereits verwendete Texte zur Verfügung
  • Optierte Buchungen werden im MWST-Journal bei beiden Ziffern (301 und 205) dargestellt
  • Grammatikfehler im französischen Standardtext der Rechnungen wurde behoben
  • Standardbezeichnungen für Mahnungen sind in der Benutzer-Sprache ersichtlich
  • Korrigierte Anzeige des gewählten Vorjahreszeitraums im Einrichtungsassistent der Buchhaltung 
  • Texte im Bereiche "bexio kündigen" bzw. "Testkonto löschen" wurden so angepasst, dass diese aussagekräftiger und verständlicher sind. Hinweise zur Datenverfügbarkeit bzw. des Datenlöschens wurden präzisiert. 
  • Der "Abbrechen" Button auf dem letzten Schritt von "Transaktionen abholen" und "Zahlungen übermitteln" wurde durch einen "Schliessen" Buttons ersetzt
  • UBS Transaktionen können wieder mit dem Datumsbereichs-Filter abgeholt werden
  • Erstellung eines PDFs nach einem ESR Import (v11) funktioniert wieder einwandfrei, auch wenn Zahlungseingänge nicht zugeordnet werden konnten 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen