Folgen

Abwesenheit eines Mitarbeiters hinterlegen

Allgemeines

Um den Ausfall eines Mitarbeiters korrekt in Ihrer Lohnbuchhaltung abzubilden, öffnen Sie den Menüpunkt «Mitarbeiter» und wählen dort den betroffenen Mitarbeiter aus. Klicken Sie danach auf «Abwesenheit» und erfassen einen neuen Eintrag durch klicken auf «Hinzufügen». Wählen Sie den passenden Grund für die Abwesenheit. Folgende Optionen stehen Ihnen in bexio zur Verfügung:

  • Krankheit
  • Unfall
  • Mutterschaft
  • Militär
  • Urlaub

d1.png


Praxisbeispiel: «Krankheit»

  1. Wählen Sie unter «Grund» → «Krankheit» aus.
  2. Wählen Sie das zutreffende Anfangsdatum aus und falls bekannt ein Enddatum.
  3. Unter Lohnfortzahlung und Arbeitsunfähigkeit können Sie den entsprechenden Prozentsatz auswählen und speichern Sie danach das Ganze.
  4. Diese Daten werden dann automatisch in die Lohnabrechnung(en) für den selben Zeitraum einfliessen. 

Help_Center_1.png

Wichtig: Ist die Lohnabrechnung bereits abgeschlossen, haben die Daten keinen Einfluss auf die Lohnabrechnung.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen