Folgen

Update News vom 21.03.2013

Pünktlich zum Frühlingsbeginn haben wir zahlreiche neue Features, Verbesserungen und Fehlerbehebungen eingespielt:

Neuigkeiten 

- Aus einem Projekt kann direkt ein Angebot, ein Auftrag oder eine Rechnung erstellt werden. Umgekehrt kann aus einem Angebot ein Projekt erstellt werden. Dabei werden Arbeitspakete zu Positionen und umgekehrt Positionen zu Arbeitspaketen. 

- Projektnummern können frei definiert werden. Gleich wie bei der Auftragsverwaltung kann zwischen einer manuellen Vergabe oder einer automatischen Nummerierung gewählt werden. Bei der automatischen Nummerierung kann das Format sowie Startnummer und Mindestlänge festgelegt werden. 

- Im Dashboard-Widget “Projekte” wird nun der Fortschritt im Verhältnis zu den in den Arbeitspaketen geschätzten Stunden in Prozent sowie farblich dargestellt. Zusätzlich wird je Projekt der nächste Meilenstein, bzw. das Enddatum angezeigt. 

- Projekte können nun per Aktionsbutton kopiert werden. Dabei werden vorhandene Meilensteine, Arbeitspakete, Aufgaben, das Team sowie Konditionen mitkopiert.  Die einzelnen Daten der Meilensteine werden im kopierten Projekt vom Startdatum hochgerechnet. 

- Aus einem Projekt können nun direkt sämtliche Leistungen und Aufwendungen auf einmal verrechnet werden, vorausgesetzt diese sind abrechenbar und haben den Status “Erledigt”.

- Bei den Dokumenten der Auftragsverwaltung kann nun unabhängig vom “Ansprechpartner” ein “Verkäufer” erfasst werden. Über den Export kann diese Information für eine Provisionsabrechnung verwendet werden. 

- In der Auftragsverwaltung kann bei Rechnungen nun nach “überfälligen Rechnungen” gefiltert werden. Ausserdem wurden die Filter “Mahnstufe” erweitert. 

- Beim Erfassen von Aufwendungen kann nun ein Währung ausgewählt werden. Beim Import der Aufwendungen auf eine Rechnung werden die Aufwendungen in die Zielwährung der Rechnung umgerechnet. 

- Die Notizen zu einem Kontakt können nun exportiert werden. 

- Aufgaben können nun nach Priorität gefiltert werden.  

Verbesserungen 

- Diverse Verbesserungen bei der Verwendung der Speicherdienste-Addons wurden realisiert. Dies betreffen beispielsweise Verbesserungen der Performance aber auch weitere Möglichkeiten zur Nutzung der Speicherdienste, wie das mehrfache Verbinden mit dem gleichen Speicherdienst-Konto. 

- Wenn in der Listenansicht der Leads nach Status sortiert wird, werden diese nicht mehr alphabethisch sortiert sondern nach der Status-Reihenfolge.

- Eigene Lead-Status können nun selber definiert werden. Zusätzlich kann eine Farbe je Status definiert werden. 

- Beim Import von Zeiten auf eine Rechnung werden die Beträge nun automatisch in die Währung der Rechnung umgerechnet. 

- In der Übersicht “Bestellungen” werden überfällige Bestellungen markiert. 

- Das Arbeiten mit unterschiedlichen Währungen wurde verbessert. 

- Links zu Kontakten bei verschiedenen easySYS Einträgen werden wieder dargestellt, beispielsweise bei Aufgaben, Kalendereinträgen, Notizen und Projekten. 

- Rechnungen können nun mit dem Betrag “0” gestellt werden. In Zusammenhang mit "Run my Accounts" ist dies jedoch nicht möglich. 

- Das Erfassen von neuen Ländern wurde standardisiert, so das eine eindeutige Zuordnung gegeben ist. 

- Die Verwendung eines Punktes “.” als Tausendertrennzeichen wurde verbessert. 

- Nach längerer Inaktivität wird der Benutzer auf das easySYS Dashboard weitergeleitet. 

- Die maximale Grösse von vCard Dateien beim Adressimport wurde angepasst. Nun können vCards mit bis zu 1500 Kontakten und eine Dateigrösse von 5 MB importiert werden. 

- Wenn ein Dokument aus der Auftragsverwaltung zu einem Lead erstellt und das Leadmanagement zwischenzeitlich deaktiviert wurde, zeigt die Verknüpfung in der Detailansicht nicht mehr auf den Lead sondern auf den entsprechenden Kontakt. 

- Wenn eine Position in der Auftragsverwaltung bearbeitet wird, kommt nun ein Warnhinweis, wenn man die aktuelle Seite verlassen will, zum Beispiel über den “Back”-Button des Browsers. 

- Beim Export von Adressdaten wird nun die Anredeform “Du” oder “Sie” mitexportiert. Ebenfalls werden “Telefon 2”, “E-Mail 2” und “MWSt. Nr.” berücksichtigt. 

- Die verschiedenen Menupunkte im Adminbereich “Einstellungen” wurden neu gruppiert. 

- Wenn bei einen Projekt keine Konditionen definiert wurden, wird nun, sofern vorhanden, der Stundensatz des Kunden statt des Mitarbeiterstundensatz verwendet. 

- In der Listenansicht des Adressbuchs öffnet ein Klick auf eine E-Mail-Adresse eine neue E-Mail mit dem Standard-E-Mail Programm anstelle der Kontaktdetails.  

Fehlerbehebung 

- Ein Darstellungsfehler beim “Text”-Tooltipp in der Übersicht “Zeiten” wurde korrigiert. 

- Ein Problem, bei dem mehrere Positionen in der Auftragsverwaltung gleichzeitig bearbeitet werden konnten, wurde behoben. 

- Ein Problem in Zusammenhang mit dem Browser Google Chrome und Filtern im Modul “Produkte” wurde behoben. 

- Ein Darstellungsproblem bei Tooltipps im Zusammenhang mit dem Browser mit Safari 6 wurde behoben.

- Bei den Filterkriterien in der Auftragsverwaltung wird nun das Feld “Projekt” nicht mehr angezeigt, wenn das Projektmanagement nicht abonniert ist. 

- Beim Export von Kontakten werden Adressen, die “mehrzeilig” erfasst wurden, nun ebenfalls in mehreren Zeilen dargestellt. 

- Beim Export der Listenansicht “Leadmanagement” werden nun sämtliche E-Mail Adressen korrekt exportiert.

- Beim Kontoauszug wurde der Begriff in der Applikation “Betrag von Steuer befreit” durch den Begriff “Saldo” ersetzt. 

- Ein Schreibfehler beim Kundenkonto wurde korrigiert.

War dieser Beitrag hilfreich?
7 von 7 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk