Folgen

Update-News vom 19.06.2018

Liebe bexio-Community

Gerne informieren wir Sie über unser Update, das per 19.06.2018 automatisch eingespielt wurde. Sie müssen keine Aktualisierungen vornehmen.

Verbesserungen

  • Lohnbuchhaltung Französisch und Englisch: Neu ist die Lohnbuchhaltung auch in Französisch und Englisch verfügbar.
  • Credit Suisse: Neu übermittelt bexio Zahlungen als pain001-Datei. Speziell bei der Credit Suisse ist, dass Umlaute und einige Sonderzeichen ersetzt werden. So wird beispielsweise ein ä zu einem ae konvertiert.
  • Im Banking muss die IBAN Nummer eindeutig sein und kann nicht mehrmals erfasst werden. Bei einem "Mapping" eines E-Banking-Kontos mit einem bereits erfassten Konto in bexio wird dabei die Option "Neues Konto erstellen" nicht mehr angezeigt.
  • Wird eine E-Mail Adresse für einen Ansprechpartner ohne Login verwendet, kann kein Benutzer mit derselben E-Mail Adresse hinzugefügt werden. Die Fehlermeldung ist nun eindeutig.

Fehlerbehebungen

  • Die Information "Letzter Import am TT.MM.JJJJ" wird nun wieder bei allen Banken angezeigt. Ebenso wird der Monatsname neu in der jeweiligen Sprache ausgegeben.
  • Banktransaktionen mit fehlenden Detailbeschreibungen können neu importiert werden und der Vorgang wird nicht mehr abgebrochen.
  • Transaktionsdateien mit fehlenden Transaktionen auf einem Kontoauszug werden neu ignoriert. Dies führt dazu, dass weitere Banktransaktionen von weiteren Kontoauszügen verarbeitet werden können und der Gesamtvorgang nicht abgebrochen wird.
  • Das offene Geschäftsjahr kann abgeschlossen werden, die Meldung, das noch offenen MWST Perioden vorhanden sind, wurde korrigiert.
War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen