Folgen

Von 6 Nachkommastellen zu 2 Nachkommastellen

Wann geschieht die Umstellung?

  1. Ist Ihr Geschäftsjahr 2019 noch geöffnet, erfolgt die Umstellung auf den ersten Tag Ihres Geschäftsjahres. In der Regel ist dies der 01. Januar 2019. Geöffnet bedeutet, dass Sie die Funktion des Jahresabschlusses nicht nutzen oder keine Erfolgsverbuchung auf sechs Nachkommastellen vornahmen. Geschäftsjahre mit einem Start vor dem 01. Januar 2019 belassen wir auf sechs Nachkommastellen. 
  2. Wenn Sie das Geschäftsjahr 2019 bereits geschlossen haben, erfolgt die Umstellung auf 2 Nachkommastellen per 01. Januar 2020.

 

Was macht bexio dann automatisch?

  1. Die Saldovortragsbuchungen aus dem Vorjahr werden neu auf 2 Nachkommastellen gerundet und entsprechend verbucht.
  2. Bei einer Rundungsdifferenz zwischen Soll und Haben wird bexio automatisch eine Buchung vom Eröffnungskonto auf das Rundungsdifferenzen Konto vornehmen. Diese Buchung ist einmalig. Dieses Vorgehen wurde mit Revisoren geprüft und anerkannt. 
  3. Sollten Sie aus irgendeinem Grund das Vorjahr nochmals öffnen und weitere Buchungen vornehmen, würde dieser Vorgang beim Schliessen des Jahres wiederholt werden.
  4. Die Kontenblätter, Bilanz und Erfolgsrechnung werden ab dem Umstellungsdatum nur noch mit 2 Nachkommastellen angezeigt.
  5. Berichte zu abgeschlossenen Geschäftsjahren können nach wie vor mit bis zu 6 Nachkommastellen angezeigt werden.

 

Was können Sie tun?

  1. Kontrollieren Sie die Eröffnungsbuchungen im neuen Jahr, ob diese mit Ihrer deklarierten Schlussbilanz übereinstimmt. Etwaige Rundungsdifferenzen können nur entstehen, wenn Sie die Schlussbilanz bexio in einer Excel-Datei selber gerundet haben. bexio stellt bei der Umstellung sicher, dass die Abschlussbilanz von bexio mit den Eröffnungssalden korrekt auf 2 Nachkommastellen gerundet vorgetragen wird und das Konto 9100 auf Null aufgeht.
  2. Neu können Sie den Erfolg (Gewinn/Verlust) sowie den Ausgleich der Mehrwertsteuerkonten auf 2 Nachkommastellen ausbuchen.

 

Was geschieht bei der Umstellung von 6 Nachkommastellen auf 2?

  1. In den Modulen Verkauf und Einkauf werden nach wie vor die Belege mit 6 Nachkommastellen berechnet. Sie werden jetzt bei der Verbuchung in die Finanzbuchhaltung auf 2 Nachkommastellen gerundet und verbucht.
  2. Eine OP-Liste kann daher im Vergleich mit den verbuchten Rechnungen eine Rappendifferenz ausweisen.
  3. Die Kontenblätter und die Bilanz und Erfolgsrechnung werden nur noch mit 2 Nachkommastellen angezeigt, da Sie sich auf die Buchungen in der Finanzbuchhaltung beziehen.
  4. Bei der Mehrwertsteuerliste kann es nach wie vor zu Rundungsdifferenzen kommen, da die Belege aus dem Verkauf und Einkauf dazu verwendet werden.
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen